Umgang mit Spitznamen



  • In ChurchTools können Spitznamen erfasst werden. Bei der Nutzung der Spitznamen würde ich mir allerdings Änderungen wünschen.

    Ich kenne hinsichtlich von Spitznamen zwei Typen von Personen:

    Der eine Typ hat eher von anderen einen Spitznamen bekommen, manch einer kennt die Person auch nur unter dem Spitznamen, aber ansonsten wünscht sich diese Person offiziell mit dem richtigen Namen angesprochen zu werden, z.B. in Dokumenten, Briefen oder E-Mails.

    Der andere Typ hat sich mit seinem Spitznamen derart identifiziert, dass eine Anrede mit dem richtigen Vornamen eher merkwürdig und unerwünscht ist.

    Konkretes Beispiel bei uns:
    Eine Person war nicht glücklich, dass sie in ChurchTools fast überall nur mit dem offiziellen Vornamen steht, obwohl der Spitzname hinterlegt ist. Kurzfristige Umsetzung eines Admin: Vorname und Spitzname wurden vertauscht. Folge: In E-Mails, in denen wir in der Regel mit dem Spitznamen (falls vorhanden) ansprechen, wird diese Person nun doch wieder mit dem unerwünschten richtigen Vornamen angesprochen.

    Was könnte man jetzt tun?
    Eine mögliche Lösung sehe ich darin, angeben zu können, welcher Vorname (richtiger Vorname oder Spitzname) als primärer Vorname verwendet werden soll. Ich meine, damit hätte man alle Fälle abgedeckt und wäre vollkommen flexibel. In CT würde immer der gewünschte Vorname verwendet werden. Trotzdem sind beide Vornamen erfasst, um die Person entsprechend auffindbar zu machen.



  • Ich antworte mir mal nach 9 Monaten selbst:

    Wir haben das mittlerweile wie folgt gelöst:
    Das Feld "Vorname" haben wir umbenannt in "Vorname / Rufname".
    Das Feld "Spitzname" verwenden wir nicht mehr und haben es deaktiviert.
    Wir haben ein neues Feld "Vorname offiziell" angelegt.

    Folge:
    Wir können immer den Wunsch-Vornamen hinterlegen - mal der offizielle Vorname, mal ein Spitzname - und der wird dann auch überall verwendet.
    Wenn es irgendwann einmal doch nötig ist, den "richtigen" Namen zu wissen, dann ist der auch in dem neuen Feld hinterlegt.

    Hilft diese Idee auch anderen? Findet ihr das sinnvoll?



  • @HS
    Wird der offizielle Name in der Suche berücksichtigt?



  • @christoph_k21 Nein, unser selbst angelegtes Feld "offizieller Vorname" wird nicht durchsucht. Diesen Nachteil sehen wir aber bisher als gering an.

    Nach dem verwendeten Vornamen kann jederzeit gesucht werden. Und bei den meisten Personen entsprecht ja der verwendetet Vorname auch dem offiziellen Vornamen. Beim Nachnamen ist das sowieso keine Frage.

    Das Feld "offizieller Vorname" hat bei uns Sicherheitslevel 3 und wird entsprechend berechtigten Personen direkt hinter dem verwendeten Vornamen in Klammern angezeigt.



  • @HS sagte in Umgang mit Spitznamen:

    Das Feld "offizieller Vorname" hat bei uns Sicherheitslevel 3 und wird entsprechend berechtigten Personen direkt hinter dem verwendeten Vornamen in Klammern angezeigt.

    Das finde ich eine Super Lösung!

    Frage: nuzt ihr Optigem und synchronisiert die Daten - dann wäre es interessant zu wissen, welches der beiden Felder ihr mit dem Optigem-Vornamen verknüpft habt.
    Wir haben immer wieder das Problem, dass Mitglieder auf dem Antrag 2 Vornamen angeben, in der HK oder im Dienst aber nur mit einem Vornamen (oder einem Spitznamen - Trude, statt Gertrude) bekannt sind.
    Das führt zu Problemen bei der Synchronisation und z.B. bei offizellen Dokumenten ... wie z.B. Führungszeugnis, dass man die schon vorhandene Personen nicht findet und sie neu anlegt.

    Für uns müsste es dann eine Lösung geben: Wenn es keinen Rufnahmen gibt, dann wird der "offizielle Vorname" in beiden Feldern eingetragen. Wenn es einen Rufnamen gibt, dann trennt man und der offizielle wird synchronisiert.

    LG
    Irene


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu ChurchTools Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.